Kostenpunkt – Examensliteratur – Was gibt man so für die Bücher im 2. Examen aus?

Dieser Post beschäftigt sich mit den Kosten für Examensliteratur im zweiten juristischen Staatsexamen. Diese sind nicht unerheblich und es lassen sich öfter mal durch die Verwendung von gebrauchten Bücher erhebliche Kosten sparen.

Die aktuellen Marktpreise für gebrauchte Bücher lassen sich natürlich auf Amazon nachschauen, aber ich habe hier trotzdem mal versucht anhand von einer Liste, welche ich per Email erhalten habe zu ermitteln, was man so im Durchschnitt für die Literatur ausgeben muss.

Die Kommentare kosten neu ca. 335 Euro. Gebrauchte Kommentare kann man etwa für ca. 160 Euro bekommen. also für weniger als die Hälfte. Oftmals liegt man allerdings mit Vorauflagen noch deutlich darunter. Mein Tipp: Kauft Euch zur Vorbereitung für das Examen lieber eine Vorauflage und leiht Euch im Examen die Koffer aus. Sollten in Eurem Bundesland Kommentierungen erlaubt sein, so würde ich mir ca. 1 Jahr vor dem Examen alle Kommentare anschaffen und darin dann alles Markieren, was Ihr braucht. Die Ersparnis durch Examenskoffer, etc. rechnet sich meiner Meinung nach 0,00, wenn Euch eine Kommentierung an nur einem § die schnelle(!) Lösung für ein Problem bringt.

Hier trotzdem die Preisübersicht als Orientierung für Kommentare:

  • Kopp/Ramsauer, VwVfG, in der 12. Auflage muss man mit ca. 38 – 42 Euro rechnen (bei Amazon aktuell: 59 Euro);
  • Meyer-Gossner, StPO, 54. Auflage, Preisspanne: 38 – 42 Euro (die neuste Auflage kostet ca. 78 Euro) – Neuauflage erscheint im Juni 2012;
  • Fischer, StGB, 58. Auflage (Vorauflage) Preisspanne: 30 -38 Euro (die aktuelle Auflage kostet 78 Euro)
  • Kopp/Schenke, VwGO, 17. Auflage (Vorauflage) Preisspanne: 23 – 25 Euro (die aktuelle Auflage kostet 62 Euro)
  • Thomas/Putzo, ZPO, 32. Auflage (Vorauflage) Preisspanne: 23 – 27 Euro (die aktuelle Auflage kostet 58 Euro)

Lehrbücher, etc.

Für Lehrbücher gilt anders als bei Kommentaren, dass sich gerade der Kauf von gebrauchten Büchern lohnt. Ich habe zum Beispiel glücklicherweise die Bücher von einem Spitzenkandidaten übernommen und durch seine Notizen wurde ich schlau(!). An manchen Stellen waren die Gebrauchsspuren für mich richtig hilfreich. Erstens konnte ich sehen, was wohl häufiger bearbeitet wurde und was nicht und zweitens war am Rand quasi immer etwas wichtiges kommentiert. Das heißt für mich gebrauchte Lehrbücher lohnen sich richtig. Und das beste war, dass ich den Typ immer noch mit Fragen zu seinen Kommentaren genervt habe, weil ich ja wusste von wem ich das Buch erstanden hatte :-) .

Preislich lohnt sich das Ganze ebenfalls, weshalb ich nur sagen kann, gebrauchte Lehrbücher finde ich das beste was es gibt und die Neuanschaffung lohnt sich gar nicht bis kaum. Hier die Preisübersicht: (neu ca. 170, gebraucht ca. 120 Euro)

  • Lippross, Vollstreckungsrecht, 10. Aufl. 2011, Preisspanne: 17 – 21 Euro (aktuelle Auflage im Buchhandel: 25 Euro);
  • Anders/Gehle, Das Assessorexamen im Zivilrecht, 10. Aufl. 2010, Preisspanne: 24 – 28 Euro (aktuelle Auflage, brandneu: 39 Euro)
  • Zimmermann, ZPO-Fallrepetitorium, 8. Aufl. 2010 29 – 21 Euro (in der aktuellen Auflage: 30 Euro)
  • Budde-Hermann/Schöneberg, Kurzvortrag im Assessorexamen Zivilrecht, 6. Aufl. 2009,  Preisspanne 4 – 9 Euro
  • Jäckel, Der zivilrechtliche Aktenvortrag im Assessorexamen, 2. Aufl. 2010, Preisspanne:  3 – 6 Euro
  • Klünder/Schultze/Selent, Das mündliche Staatsexamen in 50 Fällen Zivilrecht, 3. Aufl. 2011, , Preisspanne:  6 – 8 Euro (Neu: 12 Euro)
  • Schultze/Zimdars, Das mündliche Staatsexamen in 44 Fällen Strafrecht, 2. Aufl. 2011, gebraucht für ca. 7-10 Euro (aktuelle Auflage: 12 Euro)
  • Knöringer, Die Assessorklausur im Zivilprozess, 12. Aufl. 2008, Preisspanne: 5-9 Euro
  • Kurpat, Einführung in die Urteilstechnik, in der 6. Aufl. 2010 kostet das Ding: ca.  4-6 Euro
  • Russack, Die Revision in der strafrechtlichen Assessorklausur, 6. Aufl. 2010,  Preisspanne: ab 4 – 6,5 Euro
  • Alpmann/Schmidt, ZPO, 17. Aufl. 2010, Preisspanne: ca. 5 Euro
  • Hemmer Shorties 2/I (Besonderes Schuldrecht), 4. Aufl. 2011 – 14 – 16 Euro (in der aktuelle Auflage: 22 Euro)

Für die Kaiserskripte gilt ähnliches und manche der Skripte wurden sogar nach dem Examen zu meiner Zeit bei Ebay für bis zu 150 Euro gehandelt. Das gilt heute so nicht mehr. Aber die Anschaffung der gebrauchten Skripte lohnt sich nur dann, wenn man später die im Kurs ausgegebenen Exemplare verkauft. Denn sonst hat man alles doppelt. Das war der Grund für mich, die Kaiserseminare schon so früh wie möglich zu buchen, denn dann brauchte ich die Skripte nicht extra anschaffen. Am Ende hat sich das frühe buchen richtig ausgezahlt, weil mir eigentlich in den Stationen nichts klar war und im Repetitorium sofort klar wurde, worauf es im zweiten Examen ankommt. Hier rate ich also eher zu dem Besuch der Kurse aber die Preise will ich Euch nicht vorenthalten:

Gebraucht kosten die Bücher ca. 60 Euro. Neu zahlt man im Buchladen eher 180 Euro.

  • Materielles Zivilrecht im Assessorexamen, 4. Aufl. : 4 -6 Euro (mit Anmerkungen aus dem Kurs etwas wertvoller!)
  • Die Staatsanwaltsklausur im Assessorexamen, 1. Aufl. (mit Anmerkungen aus dem Kurs etwas wertvoller: 5-10 Euro) ohne Anmerkungen nicht allzu viel wert: 3-6 Euro.
  • Die öffentlich-rechtliche Klausur im Assessorexamen, 1. Aufl. – 12 Euro (Neupreis 23,90 Euro), mit Anmerkungen aus dem Kurs etwas wertvoller.
  • Materielles Öffentliches Recht im Assessorexamen, 1. Aufl (ohne Markierungen) – 10 – 13 Euro (aktuelle Auflage, neu 22,90 Euro)
  • Die Anwaltsklausur Zivilrecht, 3. Aufl. 2010 , 4-7 Euro (mit Anmerkungen aus dem Kurs etwas wertvoller)
  • Die Zwangsvollstreckungsklausur im Assessorexamen, 3. Aufl. 2010,  4-8 Euro (mit Anmerkungen aus dem Kurs etwas wertvoller, insbesondere die heißen Urteile beachten)
  • Die Zivilgerichtsklausur im Assessorexamen, Band I, 4. Aufl. 2010  ca. 5 Euro(mit Anmerkungen aus dem Kurs etwas wertvoller, insbesondere die heißen Urteile beachten)
  • Die Zivilgerichtsklausur im Assessorexamen, Band II, 2. Aufl. 2011;  ca 9 – 11 Euro (aktuelle Auflage, wird in den Kursen nicht verteilt, Neupreis: 17 Euro); mit Anmerkungen aus dem Kurs etwas wertvoller, insbesondere die heißen Urteile beachten.

Soviel von der Examensliteratur-Front.

Viel Erfolg und ja, ich habe die Bücher dieses Mal nicht alle bei Amazon verlinkt, weil mir das zu aufwendig ist. Ihr findet die meisten Bücher inklusive der Links hier:

http://www.zweites-staatsexamen.com/?page_id=104

Marcel

P.S.: Merkt Euch also meinen Examens-Tipp: Gebrauchte Lehrücher und die Anmerkungen eines Vorbesitzers der im zweiten Examen sehr gut war, können für Euch goldwert sein und sie sind meistens viel günstiger zu haben. Das gilt aber nicht für die Examenskommentare. Dort können Anmerkungen der Vorbesitzer zum Stolperstein werden, wenn diese das erlaubte Maß überschreiten und man evtl. wegen Betrugsversuch Probleme bekommt. Hier lohnt sich meist die rechtzeitige Neubeschaffung.

About Marcel Matt

Marcel Matt, Rechtsanwalt, Marketer, Unternehmer....
This entry was posted in Allgemeines. Bookmark the permalink.

One Response to Kostenpunkt – Examensliteratur – Was gibt man so für die Bücher im 2. Examen aus?

  1. Dennis says:

    Daran habe ich gar nicht gedacht. Aber das mit den Anmerken in gebrauchten Büchern von Jura Brains finde ich genial.

    Könntet Ihr nicht eine Liste aller Anmerkungen für Kommentare und lehrskripte machen?

    Das fände ich mal hilfreich!

    Danke fuer dieses Blog,

    Dennis

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>