Zivilprozessrecht – Literaturempfehlungen, ZPO fürs Zweite – Hemmer oder Kaiser? – Eine Lesermeinung

Zivilprozessrecht im 2. Examen - Literaturempfehlung für das 2. juristische Staatsexamen im Bereich der ZPO

Eine Literaturempfehlung für das Zivilprozessrecht im 2. Examen ist gar nicht so einfach.

Das Hauptproblem im zweiten Examen in der Zivilprozessklausur ist die Umsetzung von abstraktem Wissen, das man sich irgendwo angelesen hat, im praktischen Fall. Ich habe zwar so ziemlich jedes Buch für das Zivilprozessrecht gelesen:

Aber in den Klausuren habe ich bisher kaum Wiedererkennungswert.

Am besten gefällt mir da fast noch:

Vor dem Referendariat habe ich mal den alten Atzler-Kurs zur Relation aus drei Teilen:

durchgearbeitet.

Unter dem Thema: “Wie bereite ich mich richtig auf die praktische Arbeit im Assessorexamen vor” beschreibt Paul Atzler in einem 3-teiligen Lehrbuch die Relationstechnik. Leider kann man diese Bücher aber nur noch antiquarisch bekommen.

Im Bereich der Zeitschriften, die ich für das 2. juristische Examen im Zivilprozess empfehlen kann, meine neuste These:

Jeder Referendar sollte die  RÜ (Rechtsprechungsübersicht) 1990 – 2006 auf CD-ROM lesen. Die aktuellen Fälle in der RÜ für das 2. Staatsexamen (die z.T. bei Kaiser besprochen werden) sind dort knochentrocken im Klausuraufbau präsentiert. Besser als Juristische Schulung (JuS) rel=”nofollow”und Life&Law ist das allemal. Das Durcharbeiten der NRW-Aktenvorträge im Internet bringt auch erstaunlich viel, finde ich – quasi als “Klausur light”.

Generell bin ich kein Lesetyp. Ich bin mehr audio-visuell veranlagt.

Was ich deshalb häufig gehört und gesehen habe und auch für relativ effektiv halte, ist das Zeug auf Lecturio . Den Zwangsvollstreckungskurs von Banke habe ich vielleicht 6-7 mal gesehen.

Hier unten habe ich einmal versucht einen Lecturio – Kurs und ein Video von Lecturio zum Thema Vorbereitung und Lerntechniken einzubetten. Am besten schaut Ihr selbst einmal, ob das vielleicht auch etwas für Eure Examensvorbereitung ist. In diesem speziellen Vortrag fällt der Dialekt des Vortragenden auf :-) … Seht selbst:

Lernen und Lerntechniken für Juristen – Einführung

Das materielle Recht bei Montag finde ich auch ganz gut. Bohnen macht z.B. im Strafrecht den kompletten Fischer durch. Da ist gefühlt jedes einzelne Problem angesprochen. So sieht bislang meine Vorbereitung aus. Ich bin zwar schon sehr lange dran, aber ich habe irgendwie nur auf Grundlagenbasis gearbeitet.

Ein Vergleich der Repetitoren Hemmer und Kaiser als Vorbereitung für das zweite juristische Staatsexamen:

Bei Hemmer werden viele Übersichten abgearbeitet. Das ist einfach sehr viel Stoff, Stoff und mehr Stoff. Diese sind nach den Kapiteln, wie im Knöringer geordnet. Bei Kaiser war das jedenfalls für die ZPO anders.

 

Wenn es Euch interessiert, kann ich mal was dazu schreiben, wenn ich etwas Zeit habe – frühestens Mitte nächster Woche.

Letztlich muss aber wohl jeder für sich entscheiden, was er bevorzugt und welcher Lerntyp man ist.

Hoffentlich hilft Euch meine persönliche Meinung weiter,

M.

This entry was posted in Allgemeines, Aufsätze, Ausbildung, Bücher, Entscheidungen, Hemmer, Kaiser, Repetitorium, ZR - Aktenvorträge and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

3 Responses to Zivilprozessrecht – Literaturempfehlungen, ZPO fürs Zweite – Hemmer oder Kaiser? – Eine Lesermeinung

  1. Matthias says:

    Wer hat Erfahrungen mit dem PrüfungsRepetitorium (www.prüfungsrepetitorium.de)? Die bieten Wochenendkurse in Köln und Hamburg mit ausschließlich Dozenten an, die langjährige Prüfererfahrung haben. Die Kurse handeln nach der Themenübersicht den Stoff fürs Zweite ziemlich komplett ab.

    • Marcel Matt says:

      Damit habe ich leider keine eigenen Erfahrungen gemacht. Aber vielleicht fragst Du einfach mal beim Referendarrat in Berlin nach. Die dürften bestimmt mehr darüber wissen.

      Viele Grüße

      Marcel

      P.S.: Sorry, dass ich Dir da nicht weiterhelfen konnte.

  2. Marcel Matt says:

    http://www.referendare.net/forum.php?threadID=310

    Das habe ich noch gefunden. Leider sind dort aber auch noch keine Antworten.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>